Peddle power team in Berlin

Projekt-Team vom Ritze besuchte im Dezember 2019 unsere Partnerschule in Berlin

191209. Während Stolberg noch schlief, machten wir (Mira, Sara, Sherin und Max sowie Herr Mischlewitz) uns am 2. Dezember auf den Weg nach Berlin. Im Zug trafen wir bereits auf die Gruppe von unserer Partnerschule, dem Sintermeerten-College in Heerlen. Gegen Mittag erreichten wir unsere Hauptstadt. Nach einem kurzen Mittagssnack bezogen wir unser Hostel am Hermannplatz und hatten, vor dem gemeinsamen Dinner am Abend, noch etwas Zeit fürs Sightseeing. Wir statteten daher bereits am ersten Tag der Gedenkstätte „Berliner Mauer“, sowie dem Reichstagsgebäude und dem Brandenburger Tor einen kurzen Besuch ab.
Beim gemeinsamen Dinner am Abend lernten wir die Austauschschüler aus Berlin und auch aus Heerlen beim Teilen einer Riesenpizza genauer kennen.

Am nächsten Morgen starteten wir bei knapp drei Grad mit einer Fahrradtour vom berühmten Nikolai-Viertel aus zu einer dreistündigen Fahrradtour, bei der uns unser Guide viele berühmte Plätze und Sehenswürdigkeiten in Berlin zeigte, wir aber auch viel über das Radfahren in Berlin und seine Tücken lernten. Ein zwischenzeitlicher Aufwärmstopp bei der berühmten Schokoladen-Manufaktur Rausch ließ uns neue Kräfte für den zweiten Teil der Tour sammeln.
Nach der Tour ging es erstmals zu unsere Berliner Partnerschule, der Fritz-Karsen-Schule. Dort reflektierten wir unsere Eindrücke der Fahrradtour und absolvierten anschließend eine Doppelstunde zum Thema „peddle politics“.
Am Abend unternahmen wir eine gemeinsame Tour zum Potsdamer Platz, um unser Dinner einzunehmen und um natürlich auch etwas „Shopping“ zu betreiben.

Mittwochmorgen fuhren wir nach dem Frühstück in die Schule und führten eine Umfrage bei 192 Schülern zum Thema Radfahren durch. Hier wollten wir herausfinden, wie die Radfahrgewohnheiten der Schüler sind. Genaueres zur Umfrage erfahrt Ihr in den nächsten Wochen.
Anschließend begaben wir uns zum ehemaligen Flughafen Tempelhof, um im dortigen „Hangar 1“ einen BMX-Workshop zu absolvieren. Unser Übungsleiter war kein geringerer als der BMX-Profi Camilo Gutierrez.
Nach einer kleinen Stärkung im Restaurant fuhren wir zum Brandenburger Tor. Hier schossen wir viele Fotos, flanierten wir über die berühmte Allee „Unter den Linden“ bis zum Alexanderplatz, saugten die Weihnachts-Atmosphäre auf, bestaunten die tollen Weihnachtsdekorationen und monumentalen Bauwerke und stärkten uns auf dem Weihnachtsmarkt am „Alex“. Die U-Bahn brachte uns zurück zum Hostel.

Donnerstagmorgen hieß es noch vor dem Frühstück „Koffer packen“ und anschließend mit dem ganzen Gepäck zur Schule zu wandern. Dort werteten wir an PCs die Umfrage des Vortages aus, spielten gemeinsam ein Berlin-Quiz und evaluierten unsere Arbeitswoche. Nach dem herzlichen Abschied an der Schule, deckten wir uns am Hauptbahnhof für unsere Bahnfahrt ein. Um 22:45 Uhr waren wir schließlich wieder am Stolberger Hauptbahnhof – erschöpft aber glücklich.

Wir haben viel gelernt – über Radfahren, über Berlin und neue Freunde gefunden. Jetzt bereiten wir uns auf den nächsten Austausch im Mai vor, mit voller „Peddle Power“!

Text und Fotos: A. Mischlewitz