Spanisch

Tapas mixtas – jamón – los toros y el flamenco – Cervantes y el Don Quijote – Picasso, Dalí – Penélope Cruz y Antonio Banderas – Plácido Domingo, Enrique Iglesias, Manu Chao – el terrorismo de ETA – el mar mediterráneo – el Océano Atlántico – el Caribe – la salsa – piratas – Cuba – el Ché y Fidel Castro – Buena Vista Social Club – las pirámides mayas y aztecas – Diego Rivera y Frida Kahlo – los mariachis – Isabel Allende – el cacao – el café – Titicaca – Machu Picchu – Pizarro – el cóndor – Galápagos – el tango – Maradona – las islas Malvinas (Falkland)  …

Die spanischsprachige Welt ist groß, sie erstreckt sich über mehrere Kontinente und umfasst viele unterschiedliche Kulturen, die man entdecken und kennenlernen kann. Spanisch ist facettenreich, eine Weltsprache. Dennoch ist es an den öffentlichen Schulen in Deutschland ein vergleichsweise junges Fach, das erst mit der steigenden Nachfrage in Wirtschaft und Gesellschaft  im Zuge der Globalisierung und eines zusammenwachsenden Europa neben den traditionellen Sprachen Englisch und Französisch ständig an Bedeutung gewinnt.

Mittlerweile hat sich das Fach an den öffentlichen Schulen als noten- und abiturrelevantes Fach etabliert und wird weiterhin ausgebaut. Das Ritzefeld-Gymnasium bietet Spanisch als neu einsetzende Fremdsprache in der Oberstufe an. Das hat Vor- und Nachteile. Im Vergleich zum Fremdsprachenunterricht in der Unter- und Mittelstufe steht ein sehr begrenzter Zeitrahmen zur Verfügung. Folglich müssen Abstriche sowohl bei der Themenauswahl als auch im Spracherwerb gemacht werden, zum Beispiel bei der Einführung selten auftauchender grammatischer Phänomene. Dementsprechend sind die Unterrichtsinhalte im Lehrplan und in den Vorgaben zum Zentralabitur verankert und zielen im Sinne eines modernen Fremdsprachenunterrichts auf Kommunikationsfähigkeit in realen Sprachverwendungssituationen ab. Um durch  geeignete Lernstrategien die erforderliche steile Progression zu gewährleisten, muss der Unterricht relativ straff organisiert werden. Das verlangt allen Beteiligten viel persönliches Engagement ab, Arbeitsbereitschaft und ein hohes Maß an Selbstständigkeit. Schön daran ist, dass auf diese Weise schon nach kurzer Zeit Lernerfolge sichtbar werden können, die die Motivation steigern, die Freude an der spanischen Sprache erhöhen und Lust und Neugierde wecken, immer mehr spanischsprachige Kulturen zu entdecken und besser kennenzulernen.

Spanisch ab Klasse 8 – erste Unterrichtsergebnisse

Links zu Videos auf unserem YouTube-Kanal:

Fachkollegium

gesamte Fachschaft

Frau Birkelbach

Herr Bock

Frau Caelers (Fachvorsitzende)

Frau Richter (stellvertretende Fachvorsitzende)

Frau Wilneder

Curricula und Leistungsbewertung