Robotic-AG

Die AG kann zurzeit leider nicht stattfinden!

Zielgruppe: Klasse 5 – 9

Themenfeld: Wissen vertiefen, Kreativität entwickeln

max. Teilnehmer: max. 6 (-8), bitte anmelden bei Dr. O.!

Termin: Mittwochs, 13.15 – 14.00 Uhr in Raum A 2.6

Seit dem ersten von der RWTH Aachen bei uns durchgeführten Workshop hat sich viel getan an unserer Schule im Bereich Technik und Informatik. Es wurden LEGO NXT-Basissätze sowie Ergän­zungs­sätze angeschafft sowie weitere Sensoren, die eine wertvolle Erweiterung des Einsatz­spektrums der NXT-Bausteine ermöglichen.

Im Ganztagsbereich wurde seit dem Schuljahr 2011/12 im Rahmen der Wahlpflicht-AGs die Roboter-AG RIGOROS für Schüler der 5. und 7. Klassen eingerichtet. Den Teilnehmern soll auf spielerische Art und Weise ein motivierender Zugang zu Informatik und Technik und – ergänzend zum ITG-Unterricht in den 5. und 7. Klassen – ein Einblick in die Welt der Informatik ermöglicht werden. Wurde zu Beginn mit der NXT 2.1 Pro­grammier­software gearbeitet, die auf der Basis einer grafischen Pro­grammier­ober­fläche einen intuitiven Zugang zur Programmierung, aber auch zur Messung, Dar­stellung und Auswertung von Messdaten bietet, werden die Schüler nun schrittweise an die Verwendung der textbasierten Programmiersprache NXC herangeführt, die sich für kom­plexere Aufgaben­stellungen besser eignet.

Zeitgleich arbeiten sich interessierte Oberstufenschüler selbstständig in die Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten der LEGO NXT- und EV3-Bausteine ein mit dem Ziel, im Schuljahr 2012/13 eine Roboter-AG für Mittelstufenschüler anzubieten und eigenverantwortlich zu leiten. Im Rahmen dieser AG steht die Vorbereitung und Teilnahme an Wettbewerben wie z.B. der First Lego League im Mittelpunkt. Ihr werdet sehen, wie spannend es sein kann, sich kreative Anwendungsmöglichkeiten für Roboter auszudenken, sie zu bauen und anschlie­ßend zu programmieren. Die vorhandene Ausrüstung ermöglicht zahllose ansprechende Aufgabenstellungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Die Roboter-AGs sind fächerübergreifend angelegt, wenn es sich im Stundenplan abbilden lässt. Schwerpunkte bilden die Teilgebiete Tech­nik und Physik, bei der Programmierung der Roboter steht natürlich auch die Informatik im Mittelpunkt, wobei in der AG zunächst grundlegende Elemente relevant sind (z.B. einfache Befehls­folgen und Variablen). Mit steigender Kom­plexität wird das Programmieren dann anspruchsvoller, so dass auch „Computer-Freaks“ hinzu­lernen können. Es bieten sich interessante Verknüpfungen zu anderen Fächern (z.B. zur Biologie, wie etwa beim Orien­tierungs­sinn der Fledermäuse). Das Arbeiten in den AGs erfolgt immer in Gruppen- oder Partnerarbeit. Das erfordert nicht nur den Austausch von Fachkenntnissen, sondern trainiert auch Disziplin, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein oder den Umgang mit Konflikten. Diese Kompetenzen werden im späteren Berufsleben der Schüler von großer Bedeutung sein.

Ansprechpartner: Dr. O.

zurück zur Startseite RIGOROS